12,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 128 farb. Illustrationen, 13 s/w Illustrationen
Erscheinungstermin:29.12.2009
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur klebegebunden)
Seitenzahl:136
Format:21 x 21 cm
Gewicht:484 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-2318-6
Verlag:Schnell & Steiner

Norbert Nordmann

Wo sich Theologie und Gartenkunst durchdringen

Die Steyler Klostergärten des hl. Arnold Janssen

Ein Garten, der nicht gehegt wird, verliert sein paradiesisches Gesicht. Der hl. Arnold Janssen, Gründer des Steyler Ordens, machte dies zu seinem Credo und erarbeitete zusammen mit dem Gartenfachmann Gerard Rademan um 1890 Parks in klassischer Manier, darin eingebettet religiöse Grotten und Statuen. Innerhalb von 20 Jahren entstanden weitere Landschaftsgärten von großer Vielfalt und Schönheit, darunter in Mödling bei Wien und St. Wendel im Saarland.


Janssen glaubte, dass eine friedvolle »Heilige Stadt Gottes« auch hier auf Erden geschaffen werden sollte, in harter, doch unaufgeregter gemeinsamer Anstrengung. Der Band erzählt von der Theologie des Ordensgründers und deren praktischer Umsetzung durch weitläufige Parks mit Oasen der Ruhe, darin Nutzgärten und Arbeitsstätten. Zahlreiche unveröffentlichte historische Aufnahmen werden um neue Fotografien ergänzt.


"Kriterien für einen christlichen Garten werden in dieser Publikation benannt, beispielsweise die Meditation oder die Kultur von Nutzpflanzen für die Eigenversorgung [...]." (Museum Aktuell)