49,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 211 farb. Illustrationen, 1 Grundriss
Erscheinungstermin:23.09.2009
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadengeh. m. Schutzumschlag)
Seitenzahl:240
Format:24,8 x 30 cm
Gewicht:1757 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-2128-1

Vincenzo Scaccioni

Die Vatikanischen Gärten

Die Vatikanischen Gärten haben als Natur- wie als Kulturdenkmal einen einzigartigen Rang. In Jahrhunderten zu dem heutigen Ensemble gewachsen, bilden sie eine Oase der Ruhe und Erholung in der quirligen Weltstadt Rom. Der opulent bebilderte Band lädt zum Spaziergang durch die vielgestaltige Anlage ein, erschließt den kulturgeschichtlichen Kontext wie den Reichtum der Botanik und öffnet die Augen für die Schönheit und unvergleichliche Atmosphäre der Vatikanischen Gärten.


Ausgehend von einer Sommervilla der Renaissance, dem berühmten Casino Pio IV., erstrecken sich ganz unterschiedliche Gartenanlagen auf 22 Hektar über die Hügel des Vatikans. Gepflegte Parkanlagen im englischen Stil gehen in wildromantische Wälder mit antiken Ruinenarrangements über. Manieristische Blumenrabatten in französischem und Olivenalleen in italienschem Stil sind ebenso vertreten wie ein einzigartiges Ensemble von Kakteen aus aller Welt. 100 Brunnen aus über fünf Jahrhunderten sorgen für eine wohltuende Atmosphäre. Dem Fotografen Nik Barlo jr., einem international ausgewiesenen Spezialisten für Gartenfotokunst, gelingt es, durch einprägsame Bilder die besondere Stimmung dieses Natur- und Kunstdenkmals in vorzüglicher Lichtführung aufzuspüren und einzufangen. Vincenzo Scaccioni, Chefbotaniker der Vatikanischen Gärten, stellt die komplexe Entstehungsgeschichte der Vatikanischen Gärten vor und erläutert die botanischen Besonderheiten, die den Reiz dieser einzigartigen Gartenlandschaft ausmachen. Kenntnisreiche Einführung in Geschichte, künstlerische Ausstattung und Botanik mit exzellenten, eigens in drei Kampagnen aufgenommenen Meisterfotografien.

Für Freunde und Experten der Gartenkunst, Liebhaber von exzellenten Fotografien sowie Rom-Freunde.


Autoren: Nik Barlo jr., geb. 1952, studierte Freie Kunst sowie Visuelle Kommunikation an der Universität Kassel. Sein fotografisches OEuvre zum Thema Garten, Architektur und Landschaft wurde bei namhaften Verlagen veröffentlicht. Vincenzo Scaccioni, geb. 1973, studierte Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Botanik an der Universität Perugia und ist seit 2003 Chefbotaniker der Vatikanischen Gärten.


"Der in Koproduktion mit den "Edizioni Musei Vaticani" entstandene Bildband (...) erweist sich als eine gelungene und empfehlenserte Publikation und ist ein Muss für all jene, die in der erwähnten Verlagswerbung angesprochen werden, "Freunde und Experten der Gartenkunst, Liebhabern von schönen Büchern und Fotokunst sowie Romfreunde"." (Die Tagespost) "Finalemente, un bel libro racconta e documenta tutto questo (è il caso dí usare questo termine?) autentico bendiddio, o del vicario di suo Figlio in terra." (Il messaggero mercoledi) "Das reich illustrierte Buch lädt den Leser zu einem Spaziergang durch die vielgestaltigen Gartenanlagen ein, erschließt den kulturgeschichtlichen Kontext wie auch den Reichtum der Botanik und öffnet die Augen für die Schönheit und unvergleichliche Atmosphäre der Vatikanischen Gärten. (...) Für Bewunderer udn Experten der Gartenkunst sowie für Freunde der Ewigen Stadt und des Vatikans ist das Buch "Die Vatikanischen Gärten" eine empfehlenswerte Lektüre, um die Schönheit der Gärten des Papstes kennenzulernen." (L´Osservatore Romano) "Rispetto all´ampla letteratura sull´argomento, ecco il tassello che mancava: illustrare le specie botaniche, corredandole die una ricca aneddotica." (Corriere della Sera) "Der Betrachter fühlt sich geradezu bedrängt, beim nächsten Rom-Aufenthalt alles daran zu setzen, auf den Spuren des Fotografen zu wandeln. Denn ihm gelingt es, die besondere Stimmung dieses Natur- und Kunstdenkmals aufzuspüren und in Bildern festzuhalten. (KA + das Zeichen) "Eins lehrt der Bildband allemal: So wie diese Gärten darf man sich wohl das dort verheißene Paradies vorstellen." (Managermagazin) "Diese abwechslungsreichen Parkanlagen werden in den kunstvoll mit Licht und Schatten spielenden Aufnahmen des Kasseler Fotografen Nik Barlo als mediterrane Oasen der Ruhe präsentiert. (...) Barlos und Scaccionis Buch entführt in eine satte Grünlandschaft und macht Lust auf den nächsten Rom-Besuch." (Offenbacher Post) "Der prachtvoll bebilderte Band nimmt die Leser mit auf einen Spaziergang durch diese römische Oase der Ruhe, informiert sie über den kulturgeschichtlichen Kontext und führt ihnen mit den Fotografien von Nik Barlo jr. die unvergleichliche Atmosphäre der Gärten vor Augen (...)" (DAMALS Das Magazin für Geschichte) "Es ist ein Werk entstanden, das mit einer Fülle großartiger Fotos die Ausstrahlung dieser nur wenigen Menschen zugänglichen Gärten so hervorragenden wiedergibt, dass auch der Leser von diesem einzigartigen Ineinander von Architektur, Botanik und Geschichte erfasst wird und zu dieser Oase der Ruhe einen diskreten Zugang findet. Ein Buch, das eine wirkliche Augenweide ist und viel Verständnis dafür weckt, dass diese herrlichen Gärten nicht wie z. B. die der Alhambra in Granada riesigen Besucherströmen preisgegeben werden." (Jahrbuch des St. Ansgarius-Werkes)


Illustrator/Fotograf: Nik Barlo jr.